Die neue Generation der STS Breitstreckwalze: Typ D

Grafik: Breitstreckenwalze Typ D

Die Typ D Breitstreckwalze zeichnet sich durch folgende Grundveränderung aus:

Konzentration der Breitstreckung auf die Außenbereiche der Ware.

Der Schliff und die Profilierung wurden so modifiziert, dass die kritischen Randbereiche der Warenbahnen besser geglättet werden können. Die Profilierung ist nur noch in Teilbereichen der Walze nötig, was auch Kosten sparend ist.

Trotzdem wird die gesamte Ware breitgestreckt bzw. geglättet. Hier nähert sich die Typ D Walze der, von Technikern gewünschten, Vorstellung des berührungslosen Breitstreckens. Denn jede Berührung birgt auch die Gefahr der Beschädigung / Markierung der Warenbahn. Die Streckung / Glättung ist dadurch warenbahnschonender.

Durch die partielle Profilierung muss die Ware beim Anfahren der Maschine auch nicht mehr komplett über eine profilierte Oberfläche fahren, so dass gerade bei sehr dünner und empfindlicher Ware das Einziehen in das Wendel weiter minimiert wird.